Informationen und Nachrichten aus unseren Stadtteilen

Auf geht´s zur Eibacher Kärwa 2017


 

 

Kärwaprogramm 2017

Bereits jetzt wollen wir Ihnen einen ersten Überblick über das Veranstaltungs- und Festzeltprogramm zur Eibacher Kärwa vom 23. - 27. Juni 2017 geben:

Hier gehts zum Kärwaprogramm 2017

Highlight wird der große Kirchweihumzug der Vereine am Samstag, 24. Juni ab 14.30 Uhr von der Werkvolkstraße über die Eibacher Hauptstraße bis zum Forstweiher.

HIer geht´s zu den Eibacher Kärwaboum- und Madla:

https://www.facebook.com/eibacherkaerwa/


 

Generalversamlung 2017: Vorstand einstimmig wiedergewählt

Am 24.03.2017 fand die Generalmitgliederversammlung des Vorstadtvereins Eibach-Maiach in der Sportgaststätte des DJK Eibach statt. Der langjährige Vorsitzende Michael Kraus wurde dabei zusammen mit seiner Vorstandsmannschaft einstimmig für die nächsten drei Jahre wiedergewählt:

1. Vorsitzender: Michael Kraus
2. Vorsitzender: Stephan Beer
Kassenwart: Gerhard Horn
Schriftführerin: Anke Kraus

Dazu Michael Kraus: „Ich freue mich über das starke Votum und die Unterstützung durch unserer Mitglieder. Nach mittlerweile 10 Jahren als Vorsitzender des Vorstadtvereins gibt es neben einigen ´Dauerbrennern´ immer noch jedes Jahr neue Herausforderungen und neue Themen, für die wir uns einsetzen, oder bei denen wir die Belange der Anwohner einbringen können. So z.B. beim Neubau der Hafenbrücken oder des Schulzentrums Südwest.“

Im Beirat des Vereins kamen Thomas Hackel, Ralph Lindner sowie Jörg Löffler, der Vorsitzende der Eibacher Kärwaboum- und Madla, als Verstärkung neu hinzu. Ralph Linder will zusammen mit Beirat Wolfgang Schamal insbesondere im Bereich Verkehrssicherheit im Stadtteil aktiv werden und die Belange von Fahrradfahrern verstärkt thematisieren. Eine neue Arbeitsgruppe des Bürgervereins gründet sich derzeit und zusammen mit Elternbeiräten der Schulen und Kindertagesstätten in Eibach, soll vor allem die Sicherheit von Kindern im Straßenverkehr verbessert werden.

„Ein Dauerthema im Stadtteil ist natürlich die Eibacher Hauptstraße – die B2. Die letzten Entwürfe des Verkehrsplanungsamtes aus 2016, für den Umbau und die Neugestaltung des Straßenquerschnitts entlang der Eibacher Hauptstraße Richtung Reichelsdorf, haben unsere Anliegen fast perfekt aufgenommen. Leider wurde durch die Notwendigkeit eines Planfeststellungsverfahrens erst einmal alles verzögert. Nun gilt es, mit praktikablen Zwischenlösungen die Verkehrssicherheit dort – für Fußgänger und Radfahrer – so lange provisorisch zu verbessern, bis der ersehnte Umbau kommt“, so Kraus weiter.

 

Suche